Guilty 400 – Pa Sports songtexte

Songtexte Guilty 400 – Pa Sports

Ab jetzt ist PA Sports vorbei, Dicka, ich bin fest entschlossen
Plan’ das schon seit sechzig Wochen, mein Schweigen wird jetzt gebrochen
Rappt, ihr Fotzen, dieses Mal bekommt ihr eure letzte Chance
Sieben Jahre am Start, ich köpfe den Dom Pérignon
2018 hat mein Label alles abgerissen
Aber wird der Labelchef selber mit seiner Platte ficken?
Heute wird ein Kapitel beendet, hier kommt die Legende
Manchmal muss man in den Krieg zieh’n, damit man Frieden findet
Hab’ mein Label ohne Hilfe, ohne niemand aufgebaut
Und in den letzten sieben Jahren sieben Alben rausgehau’n
Auch wenn ich nie bis an die Spitze kam, wurd’ die Geschichte wahr
Heute sitzen wir mit zwanzig Mann am Tisch und ich bezahl’
F**k die High-Society, A&Rs sind auf Schmusetrips
Sie wissen, dass Life is Pain ein Investment in die Zukunft ist
Hol’ mir die Beträge siebenstellig beim Vertrieb auf belesh
Doch so langsam wird es Zeit für ein paar Hits wie DJ Khaled
Falsche Brüder, die mein Hak essen wollten und unterdrücken
Jede Nacht träum’ ich davon, wie ich all eure Mütter f***e
Hab’ den Hass, den ihr gesät habt, an den falschen rausgelassen
Doch ich stapel’ weiter Geld, solang bis ihre Augen platzen
Die Karten sind neu verteilt und LiP wird profitier’n
Mein Katalog zählt mittlerweile 300 Millionen Streams
Ich erschaff’ ein Imperium, wir halten den Kreis geschlossen
Filterungsprozess wurd’ beendet, ich dulde keine Fotzen
Mein Wort hat hier Gewicht, ich rede und ‘ne Kugel fliegt
Bleib’ für immer single, weil ein Löwe keine Hure liebt
Ihr wiegt eure falschen Charakter mit falschen Homies auf
Doch jedem Life is Painer geb’ ich dieses Jahr ‘ne Roli aus
Spotify hat mich die letzten Jahre reich gemacht
Deshalb konnt’ ich ruhiger überlegen, ich hab’ Zeit gehabt
Die Drogen weggelassen mit Fokus an meine beste Platte
Deutsche Rapper sind Schreckschusswaffen, doch wir sind echte Knarren
Ein wahrer Mann gesteht sich jeden seiner Fehler ein
Massiv ist so ein guter Mensch, ich bereue jede Line
Auch das mit Hafti hat sich irgendwann mal hochgepusht
Doch wir vergeben uns vor Gott, inshallah bleibt dein Sohn gesund
Ich war damals noch jünger mit meinem Herz auf der Zunge
Weil mich jeder Zweite verkauft hat für die erstbeste Summe
Battle-Rap war mein Ventil, doch in Wahrheit musste ein andrer kriegen
Mich machten die Bilder von damals zu einer Kampfmaschine
Ich will ehrlich sein, mir komm’n die Tränen, wenn ich rede
KC Rebell war der allergrößte Fehler meines Lebens
Heute red’ ich Tacheles und befrei’ mich nach 14 Jahr’n davon
Denn ich bin jetzt erwachsen, du Blender, Zeit, dass die Wahrheit kommt
Ich nehm’ euch mit in die Vergangenheit und mach’ die Akte auf
Nur für meine Seele, Bruder, das ist alles, was sie braucht
So viel Hass gestaut über Jahre, doch heute mach’ ich Schluss
Bei allem, was unnötig gewesen ist, ist das ein Muss.
(Pa Sports – Guilty 400)

Karma kann man nicht aufhalten. Oft passier’n im Leben Dinge, die wir nicht kontrollieren könn’n.
Du hast mit aller Kraft probiert, das hier zu verhindern. Aber keine Angst, ich will dich nur daran erinnern, wer du bist.

Wir spulen 14 Jahre zurück an den Anfang
Als PA Lyricist im Untergrund bekannt war
Mit 13 sah man mich auf Battles Deutschrapper schlachten
Während Vater dachte, ich würde bei Freunden übernachten
In meiner Stadt Essen gab es kein’n Einzigen mit Rang und Nam’n
Bis sich Eko Freezy mit diesem PA zusammentat
Plötzlich wollte jeder zweite Hosenscheißer Rapper werden
2004, als ich KC Rebell kennenlernte versuri-lyrics.info
Mit 14 Jahr’n bin ich zu dumm und zu naiv gewesen
Denn unsre Bruderschaft ist für dich nur ein Spiel gewesen
Drei Jahre Unterschied machen viel in der Jugend aus
Du warst 17 Jahre alt, dir war klar, dass du mich brauchst
Heute betrachten wir die Dinge aus meinem Blickwinkel
Der stolze Türke war am Anfang nur mein Mitbringsel
Du kamst nicht klar, weil dir ein kleines Kind den Weg gezeigt hat
Wolltest unbedingt auf mein Level, dachtest, das geht so einfach
Ich war German Dream, Eko wollte meine Platte bring’n
Doch ich traute Hüseyin Kökseçen, der kleinen Ratte, blind
„Guck, für Eko bist du nur die Waffe gegen Savas’ Bruder
Du wirst von den Dreamern ausgesaugt wie eine Maracuja
Parham, scheiß auf diese Leute, geh mit Manuel zu Shrazy“
Genau ab diesem Tag hieß mein neuer Partner KC
Ich hab’ SAW gemacht, Solo-Business eingestellt
Auf einmal warst du jemand, willkommen in meiner Welt
Du warst mein Partner, bei Gott, ich hab’ dich echt geliebt
Doch in deinem Film war ich von Vornerein nur Requisit
Von Vornerein die größte Konkurrenz in deinem Schädel
Wenn das nicht die Wahrheit ist, dann komm und schwör auf deine Ehre
Sogar meine Weiberkisten hab’n dich damals angeekelt
Ich war der kleine Player, über den die Schlampen reden
Wolltest besser sein in allem, darum ging dein ganzes Leben
Denn du verdammtes Elend bist schon immer krank gewesen
Damals hast du Summer angebetet wie ein kleiner Fan
Warum weiß da draußen keiner, von wem ihr euch beide kennt?
Ich hab’ jede Tür geöffnet, die für dich geschlossen war
Weil ich ein Trottel war, der auf Kiffe alles zu locker nahm
Der neue Pott war da, Manuellsen, Snagz und P
Wir brachten die heißen Bars, Bilo hatte Melodien
Ich war Manuel dankbar für alles und hab’ nichts erwartet
Du warst der, der hinter seinem Rücken immer „N***a“ sagte
Nur um mir zu zeigen, dass du stärker bist, als er es ist
Doch ohne das, was er für uns gemacht hast, Dicka, wärst du nichts
Ich wär’ von German Dream aus irgendwie meinen Weg gegang’n
Doch mit SAW Pottweiler fing deine Karriere an
Hab’ dir alles beigebracht, dachte, wir teilen dieselbe Leidenschaft
Doch vom ersten Tag an hat dich der Neid gepackt
Nach dem ersten SAW-Release war deutscher Rap am Arsch
Kann mich gut daran erinnern, wie du nur am meckern warst
Bei dir zuhause hat keiner an deinen Traum geglaubt
Erst seitdem du Kohle bringst, ruh’n sich alle auf dir aus
Dir wurde Rap egal, ich hing nur mit Manuel
Doch der, der Feuer zwischen uns beiden legte, das warst du selbst
Hast dich gestört gefühlt, weil ich den Fokus nicht verlor
Pottweiler war die Gang, doch KC Rebell bricht sein Wort
Manuel und ich hab’n gestritten, weil deine Lügen kam’n
Wie konnt’ ich jemals glauben, dass wir beide Brüder war’n?
Ich verließ die Crew, aber du bist bei den Jungs geblieben
Dachte, Rap wär’ für dich tot, wann hast du dich umentschieden?
Nur weil ich aktiv wurde, bist du mir wieder nachgeeifert
Doch ohne das Original kommt ein Plagiat nicht weiter
Mein Album war am Start, Fard hat den Vertrieb geklärt
Manuel bekam bis dahin noch keinen Vertrieb geklärt
Nannte das Label Life is Pain und chillte mit Kianush
Ohne meine Hilfe wärst du gefallen wie Ikarus
Hab’ dir wieder Tür’n geöffnet, du hast Manuel verkauft
Wie hast du releast? „PA, klär mir genau dasselbe auch!“
Hab’ dich geliebt wie ein’n Bruder und wieder mitgemacht
Der Glaube daran, dass wir wahre Freunde sind, hat nichts gebracht
Wusste mittlerweile, mit wem ich’s zu tun hab’, aber dachte
Dass du dich verändern würdest von da an, wo alles klappte
„Wir machen unser Ding und setzen unsre Mucke durch“
So war mein Plan, aber du warst wieder auf Kuschelkurs
Mit jedem zweiten Rapper, Hauptsache, der Hype wird fetter
Erzähl mir keine Scheiße, ich kenn’ deine Seiten besser
Sag’ dir immer wieder, „Ich habe bei Weitem kein Intresse
An irgendeinem, wir beide halten die Scheiße classic!“
Du warst mit Hafti in Kiel und meintest, er redet schlecht
Ich mach’ hundert Bars, aber du schiebst die Probleme weg
Hab’ Life is Pain verdealt, dachte, dass du mit mir kommst
Aber Farid macht Banger Musik und du bist willkomm’n.

Du bist ein so krankhafter Opportunist. Ehrlich, Mann. Geh mal in eine
Therapie und lass dir helfen, Digga. Und erzähl der Öffentlichkeit doch endlich,
dass du Banger verlassen hast. Um ‘n paar Prozente mehr zu verdienen.
Um auf der andern Seite Fuß zu fassen. ,Ich bekomm’ keinen Nike-Deal wegen Farids Ruf.
Ich lauf’ nicht im Radio wegen Farids Ruf. Die deutschen Mainstream-Acts machen keine
Features mit mir wegen Farids Ruf.‘ Dicka, was ist los mit dir? Banger hat dir Millionen gebracht,
schäm dich mal eine Runde. Ich weiß zwar am besten, dass Dankbarkeit nie unbedingt deine
Stärke gewesen ist, aber so?! Heh, oh Mann. Na ja, wie war das nochmal, als du damals da gesignt hast? Warte, ich zitiere:

„Lass mich zwei, drei Jahre machen und dann scheiß’ ich auf die Hunde!“
Ich soll sterben, wenn ich lüg’, genauso kam es aus dei’m Mund
Guck, ich fand’s schade, aber nahm es dir nicht weiter übel
Hab’ deinen Hype begrüßt, für mich war’n wir weiter Brüder
Nur hätt’ ich nie gedacht, dass deine Fresse auf ‘nem Titelblatt
Dich sofort zu Gilberto Rodríguez macht
Konnte nicht versteh’n, du hast vor mir auf exklusiv gemacht
Sagst mir, dass kein Video klappt, weil Banger das verbietet, krass
Auf einmal hat KC einen poppigen Musikgeschmack
Trotzdem schrieb ich deine Texte, weil du keine Deepness hast
Auf der Straße hat dich Abidin zu einem Hund erklärt
Deshalb seid ihr abgehau’n und bis heute nicht umgekehrt
Hattest zu viel Geiz, um der Straße was zurückzugeben
Wie poussierst du deine Sklaven, die dir heute Rücken geben?
Nach zwei Alben bei Banger ist Giwar aus dem Knast gekomm’n
Der Hype war riesengroß und du wolltest deinen Platz bekomm’n
Es sah kurz danach aus, als könnte Xatar Farid schaden
Also gingst du mit der Hakennase auf sympathisch blasen
Wolltest ein’n Vertrag belabern, doch er gab dir kein Gesicht
Jeder, der auf KC achtet, sieht die Augen einer B***h
Ich hab’ dich gedeckt auf meiner Page, obwohl die Scheiße stimmt
Dir ging’s nur um dein Gewinn’n, du handelst wie ein kleines Kind
Wolltest deine Jungs verraten, Mann, du warst schon immer so
Wenn dein Team verliert, bläst du dich bei den Gewinnern hoch
2012 hat Moe Phoenix „Bist du real“ geschrieben
Du wolltest die Nummer sofort auf Fata Morgana kriegen
Dein größter Hit, aber Moe soll dafür gar nix kriegen
Wenn es ums Bezahlen geht, bist du pleite wie Argentinien
Nur durch die Nummer, Dicka, ging die erste Platte Gold
Und mit Dagi Bee im Video machst du deine Hallen voll
Du kleine Sell-out-Nutte hast dich wie ‘ne B***h verkauft
Jeder lachte dich nur aus und deshalb hast du mich gebraucht
Meine besten Freunde hätten’s mir am liebsten nicht erlaubt
Ich hab’ dir verzieh’n und ein letztes Mal an dich geglaubt
Hast mir in der ganzen Zeit das erste Mal die Hand gereicht
Denn du hattest Angst vor den Dämonen der Vergangenheit
KC macht jetzt Pop-Business, aber sein Respekt geht baden
Auf den echten Straßen und deshalb warst du komplexbeladen
Xatar nennt dich ein’n Piç, obwohl’s dein Vater nicht verdient
Das allererste Mal in deinem P***y-Leben gibt es Krieg

Xatar, verzeih mir die Zeilen, die ich gegen dich geschrieben habe.
Aber was soll ich dir sagen? Wenn ich loyal bin, dann zu hundert Prozent.
Er hat diese WhatsApp-Gruppe gemacht und sich das von mir und den Jungs schreiben lassen.
Aber inshallah findest du jetzt deinen Frieden mit dieser Sache. Loyalität ist keine Einbahnstraße,
KC. Wie ist das, wenn man die Kriege seiner Brüder nie zu sein’n eigenen macht, aber selber kein’n
Krieg ohne seine Brüder führ’n kann?

Du wolltest Xatar dissen, machst draußen auf Ghetto-Gangs
Doch die meisten Bars kamen von PA und dem Banger-Camp
War hinter dir im Video, hinter dir, als Schüsse fiel’n
Ich war hinter dir, als dir die andern in den Rücken fiel’n
Ulash wurde fast getötet, jeder hat die Nacht erlebt
Aber ein paar Wochen später habt ihr ihn dann abgesägt
Dein Diss kam raus und das ganze Land hat dich gefeiert
Der türkische Prinz ist jetzt ein Kurde und hat dicke Eier
Doch die Antwort von Giwar musst du um jeden Preis verhindern
Geht es darum einzustecken, bist du nur ein kleiner Pisser
Angst hat dir den Kopf gefickt, du warst die ganze Zeit am flenn’n
Irgendwie hast du es hinbekomm’n und er hat eingelenkt
Guck, immer wenn es heikel wird, spielst du mit den Menschen
Bist bereit, alles zu nehmen, aber nie die Konsequenzen
Sahst dich als Gewinner, weil dein Gegenspieler Reife zeigte
Durch den Hype um 187 wurdest du vom Neid begleitet
Dachtest, Banger wär’ vorbei und der große Hype ist um
Also gabst du wieder mal ein’n dicken F**k auf deine Jungs
Lässt dich von den Erfolgen der andern in die Ecke dräng’n
Wolltest um jeden Preis in RAF Camoras Management
Obwohl sich Farid für dich grademachte, sogar schon geschlagen hatte
Saßt du an deinem nächsten Vertrag, du Ratte
So wie du fertig warst mit mir ist jetzt auch Farid dran
Für dich geht’s nur um Zahlen, Mann, du bist ein unloyaler Schwanz
Also hieß es vor mir, du wirst Banger Musik bald verlassen
Dachtest du im Ernst, ich würd’ mich wirklich von dir signen lassen?
Wolltest mich und Kianush unbedingt auf dei’m Label haben
Weil du dir zu stolz warst, den Namen Life is Pain zu tragen
Wolltest das Kollabo machen, nur weil ich dich abgecheckt hab’
Kam es dann zu Maximum, wo du aussahst wie Summers Back-up
„Klar bekomm’ ich mehr Prozente, birro, ich hab’ mehr verkauft“
Vor mir hast du jeden schon zum Hund gemacht, fertig, aus
Summer denkt, er wäre dein Bruder, doch du willst mehr verdien’n
Jeder, der dich kennt, weiß genau, was in dei’m Herzen liegt
Hinter seinem Rücken bestehst du auf paar Prozente mehr
Man kann’s dreh’n und wenden, doch du hast einfach ein’n schlechten Kern
Für dich ist Rap nix wert, du hast dich doch immer schon ein’n Dreck geschert
Und deshalb setzt du einfach nur aufs beste Pferd
Gehst über Leichen für Erfolg, guck, ich muss gar nix sagen
Für dich ist dein Team Mittel zum Zweck, könnt ihr Farid fragen
„iPhone 17“ Gold, wieder mal von Moe geschrieben
Aber schon wieder soll er dafür keine Kohle kriegen
Moe will vor Gericht mit dir, doch ich red’ ihm die Scheiße aus
Geistiges Eigentum kannst du in Deutschland keinem klau’n
Du weißt genau, auf Papieren wärst du gefickt gewesen
Ich hab’s geklärt für dich, am Ende ist doch nichts gewesen
Zwei Wochen später hab’ ich Stress und bin gefickt
Denn mein bester Freund zeigte mir sein dreckiges Gesicht
Ein paar falsche Brüder wollten mich um jeden Preis kaputtbekomm’n
Bei jedem deiner Kriege hab’ ich dich immer in Schutz genomm’n
Es sah so aus, als bräche alles über mich hinein
Und genau dann hast du mir dein wahres Gesicht gezeigt
Du bist mit jedem meiner Feinde einfach cool geblieben
Scheiß auf dich und deine Leute, ihr habt mir genug bewiesen
Sie ficken mit meiner Ehre und zieh’n die Familie rein
‘Ne Woche später sieht man sie bei dir im VIP-Bereich
Bei dir in dei’m Hotel, wo du Scheiße über mich erzählst
So als wär’n wir beide Feinde, ich konnte das nicht versteh’n
Warum fällt es dir so schwer, bedingungslos loyal zu sein?
Für jeden deiner Kriege an der ersten Front, ich war dabei
Würd’ ich alles erzähl’n, käm’ ich heut noch in Untersuchungshaft
Im Gegenzug dazu sag mir bitte, was hast du gemacht?
Wirfst dein dreckiges Auge auf jeden, der was erreicht
Doch der letzte Move in meine Richtung, Dicka, hat gereicht
Und obendrauf bist du noch hart und möchtest Moe bedroh’n
Genau, wo ich alleine war, wolltest du mein Brot bedroh’n
Doch in Wahrheit war ich stärker und härter als je zuvor
Und ab heute zieh’ ich dich zur Rechenschaft für jedes Wort
Du wirst Moe bezahl’n, ob du willst oder nicht
Auf jede Bar folgt eine Bar, ob du willst oder nicht
Es wird Zeit, mal einzustecken, ob du willst oder nicht
Denn ab heute kommt die Wahrheit, ob du willst oder nicht

Du lädst meine Feinde auf dein Konzert ein und hast nicht mal die Eier,
mir das zu sagen. Erzählst dann noch, du hast mir nicht umsonst eine Narbe verpasst.
Machst dich stark damit, dass wir uns vor über zehn Jahr’n mal geschlagen haben.
Okay, jetzt hab’ ich dir eine Narbe verpasst, und diese bleibt für immer.
Bei allem, was du tust, stellt sich dir eh nur die Frage, was du davon hast.
Bedingungslose Freundschaft und Selbstlosigkeit kennst du nicht. Diesen Chip besitzt du gar nicht.
Du verlässt dein Label, okay, aber warum gönnst du den Menschen, die jahrelang an dich geglaubt haben,
nicht mal die zwanzig Prozent vom neuen Deal und lässt das fremde Manager für dich machen?
Du bist einfach so, du bist krank, du kannst nicht mal was dafür. Und übrigens, an jeden, der meint,
ich würde mich vor irgendwem oder irgendwas irgendwo verstecken, tzhe, ich bin hier!
Ruft nur an, ich komme zu euch!

Ja, ich hatte auch Probleme auf der Straße hier und da
Doch der große Unterschied zwischen mir und dir ist klar
Ich bau’ für meine Brüder etwas auf der Straße auf
Du bist eine kleine Ratte und nutzt sie wie Sklaven aus
Doch wenn deine Freunde ihr Leben nach deinem Leben richten
Ist es ganz normal, ihnen etwas dafür zu geben, Wichser
Ich hatte Probleme, weil eine Ratte dadrauf gespuckt hat
Du hast Probleme, weil du alle Menschen ausgenutzt hast
Und irgendwann mal wird das Karma deinen Arsch bekomm’n
Jeder Hype geht irgendwann vorbei und viele warten schon
Das ist kein Diss, ich kenne jede deiner Drecksgeschichten
Und wenn du darauf bestehst, kann ich dich komplett vernichten
Gebt mir ein’n Grund und ich steinige den Penner
Denn keiner außer PA kennt die Leichen in dei’m Keller
Ich hab’ weder Familie noch deine Ehre eingebaut
Nach 14 Jahr’n lass’ ich nur meiner Seele freien Lauf
Ich weiß genau, dass du dir grade drei, vier Wege ausmalst
Doch für den Fall der Fälle hab’ ich ‘ne Armee beauftragt
Ab heute Kopfgeld für den, der mit mir spielen möchte
25 Mille macht aus Ehrenmännern Cig-Köfte
Denkt nur irgendeiner in Deutschland daran, mich kleinzumachen
Werd’ ich ihn auf skrupelloseste Weise beiseiteschaffen
Bin nicht mehr der Junge, den man einfach so verarschen kann
Jahrelang ist mir deine intrigante Art zu nah gegang’n
Warte, Punk, ich bin voller Tatendrang und heiz’ die Lage an
Auf meiner Festplatte, Dicka, wartet noch ‘ne scharfe Gun
Das war nur ein humaner Punch, forder nicht den Rest heraus
Denn die restlichen 300 machen dein Geschäft zu Staub
Dein Leben lang bist du ein dreckiger Narzisst gewesen
Brüder komm’n an dritter Stelle, für dein Business fickst du jeden
Ob wir diese Sache hier mit Schüssen oder Stichen regeln
Guck, zwischen uns beiden gibt’s ab heute nichts zu reden

Ja, Mann! Das war schon lange überfällig, aber jetzt bin ich frei.
Es hat mir so lang auf meiner Seele gebrannt, Alter. Eine meiner größten Herzensangelegenheiten.
Und wir reden hier nicht mal von einem Disstrack. Für ein’n richtigen Disstrack pack’
ich ganz andere Sachen aus. Aber ich bin nicht hier, um deine dreckige Wäsche rauszuhol’n.
Komm in meine Quere und ich räum’ dich endgültig aus dem Weg, okay? Warum stehst du nicht dazu,
dass du mich indirekt auf dem Eunique-Album gedisst hast? Rappst da irgendwas von du willst mich zersägen.
Lak, ohne fünf Ghostwriter und vier Produzenten im Studio kannst du mich gar nicht zersägen, du Idiot.
Ich bin PA, aber die Geschichte von PA Sports endet mit der verfickten Wahrheit, und daran kann keiner was ändern.
Und an jeden, der was zu klär’n hat: Macht euch keine Sorgen, wir seh’n unsss!
PA Sports songtexte
Oulala songtexte
Video 400
Aphrodisiakum songtexte

Guilty 400 - Pa Sports
Guilty 400 - Pa Sports